Getröstet Abschied nehmen

Als Betroffene sehnen wir uns nach einem Wort, das uns erreicht, einer Hoffnung, die uns den Abschied möglich macht und ein Weiterleben mit dem leeren Platz an unserer Seite. Mit der kirchlichen Trauerfeier möchten wir Ihnen für diesen Abschied Raum und Zeit, Sprache und Bilder anbieten. Was wir nicht in Worte fassen können, kann aufgenommen werden durch Worte und Bilder, die uns die Bibel leiht. Erfahrungen von Menschen, die wie wir Tod und Abschied erleiden mussten. Der Trauergottesdienst würdigt die Kostbarkeit dieses einen Lebens, um das Sie trauern. Er will Hoffnung geben, dass unsere Toten in Gottes Licht geborgen sind und ermutigt zu einem Weiterleben im Angesicht dieses Todes.

Die Terminabsprache für die Trauerfeier erfolgt in der Regel mit Hilfe des Bestattungsunternehmens. In den Tagen vor der Trauerfeier findet dann ein vorbereitendes Gespräch mit dem Pfarrer / der Pfarrerin statt, in dem Zeit und Gelegenheit ist zu besprechen, was Ihnen im Hinblick auf die kirchliche Trauerfeier wichtig ist.

Für weitere Informationen empfehlen wir Ihnen die Internetauskunft der EKD: https://www.ekd.de/glauben/sterben.html

Impressum | Datenschutzerklärung